Mein gr0ßer Helfer Dominik!

Mein großer helfer dominik!

Wer hätte gedacht, dass ich eines Tages eine eigene Homepage oder Webside oder wie man es immer nennen mag, habe. Zeit meines Lebens habe ich immer gerne geschrieben und vieles geschrieben, manchmal wurde es publiziert und veröffentlicht und eigentlich habe ich so viel Unterlagen, dass ich auch andere daran teilnehmen lassen möchte. Seit Jahren habe ich im Hinterkopf, dass ich mal etwas eigenes machen könnte und darüber mich auch mit Freunden und Bekannten unterhalten. Ein Neffe meiner Frau, Dominik Walleser, hat sich nach seinem Studium an der Hochschule in Furtwangen in der Computerbranche selbstständig gemacht und ich habe damals so für mich gedacht, Menschenskind ob das das Richtige ist. Man trifft sich in Verwandtschaftskreisen ja immer wieder und siehe da,  das Unternehmen von Dominik hat sich immer weiter entwickelt. Ich habe immer wieder gehört, dass der Dominik wieder eine neue App heraus gebracht hat, aber als PC – Banause konnte ich nichts damit anfangen.

Vor einigen Wochen nun haben wir uns wieder getroffen und Zeit gehabt uns miteinander zu unterhalten. Dominik hat mir dann erklärt, dass es relativ leicht geht eine eigene Webside zu erstellen und, dass dies nicht mit allzuviel Kosten verbunden ist. Ich habe ihm geschildert, was ich am Liebsten machen würde und er hat mir daraufhin angeboten die Webside zu erstellen. Der Dominik wird in den nächsten Tagen Papa und da habe ich natürlich zu ihm gesagt, dass das Vater werden Vorrang vor allem anderen hat. Siehe da, er hat sich aber für mich so richtig ins Zeug gelegt und deshalb bin ich ab sofort in der Lage Beiträge in meine eigene Seite zu schreiben, oder auch bisher gesammeltes zu veröffentlichen.

Ich hoffe, dass dies mir gelingt und werde jetzt immer wieder versuchen die Seite mit neuem Material zu bestücken. Schon jetzt bin ich dem Dominik zu großem Dank verpflichtet und da gehört es für mich dazu auch für ihn und sein Unternehmen Werbung zu machen.

Das Unternehmen von Dominik Walleser heißt Next Web Generation und ist in 79853 Lenzkirch in der Bonndorfer Straße 22 beheimatet. Wer Näheres wissen möchte,  kann sich unter walleser@nextgeneration.de informieren.

Ich persönlich danke dem Dominik ganz herzlich, dass er mir den Start zu meiner eigenen Webside ermöglicht hat und hoffe, ihn nicht zu oft mit Anfragen belasten zu müssen.

Uli Lochar

 

Zu wenig Auszubildende in der Gastronomie?

Meine Meinung zur gastronomischen Ausbildung.

 

Es ist geradezu erschreckend, dass immer mehr junge Menschen sich nicht für einen gastronomischen Beruf entscheiden. In keinem Beruf kann man die ganze Welt kennen lernen, wie mit einem Beruf  in der Gastronomie, nur wissen die jungen Leute dies meistens nicht. Grundsätzlich wird bei den gastronomischen Berufen das Negative immer zuerst in den Vordergrund gestellt. Ich weiß nur zu gut, dass in den Glanzzeiten der Ausbildung sehr viele Fehler gemacht wurden. Diese Glanzzeiten waren die Zeiten der Wende. weiterlesen

Begegnung – Incontro.

INCONTRO – BEGEGNUNG

Was war das für eine Begegnung vor 20 Jahren als Hans Ulrich Lochar, damals Fachlehrer für Servier – und Getränkekunde an der Landesberufsschule VS – Villingen Mario und Marco Savigliano auf der Prowein traf.
Hans Ulrich Lochar hatte damals ein Grundwissen über das Piemont aber die Verbindungen zu diesem bedeutenden Anbaugebiet Italiens fehlten.
An einem Tisch saß ein älterer Herr und auf dem Tisch standen 8 Weinflaschen. weiterlesen


© Hans Ulrich Lochar 2020