Der Handwerksbäcker.

Zu Besuch bei einem Bäcker der ganz besonderen Art.

Ich gebe ja zu, dass ich gegenüber Großbäckereien eigentlich kritisch bin. Per Facebook habe ich vor einiger Zeit einen neuen sogenannten Facebook Freund namens H.G. Mack gefunden. Mir ist immer wieder aufgefallen, wie aktiv dieser Mann in Facebook tätig ist und vor allem haben mir auch die Fotos und die Bemerkungen zu seinen Backwaren imponiert. weiterlesen

Die Weine meines Freundes Marco Savigliano!

Angaben zu den Weinen vom Weingut Mario Savigliano

Diano d’Alba Piemont.

In der Kolumne Incontro – Begegnung in der Kategorie „ Meine Kolumnen“ beschreibe ich, wie es zur Begegnung – Incontro – mit meinem Freund Marco Savigliano vom Weingut Mario Savigliano in Diano d’Alba gekommen ist.

 Hier möchte ich Ihnen eine Beschreibung der Weine vom Weingut Mario Savigliano geben.

 Die Weine können über unsere Tochter Sabine Lindenau info@genusswein.de bezogen werden. weiterlesen

Bad Dürrheimer Mineralbrunnen.

Bad Dürrheimer  Mineralwasser der Schwarzwald – Champagner!

Seit vielen Jahren bin ich mit dem Unternehmen Bad Dürrheimer Mineralbrunnen eng verbunden. Schon unter dem legendären Firmengründer Klaus Dettling durfte ich die Großzügigkeit dieser Firma gegenüber der Landesberufsschule für das Hotel – und Gaststättengewerbe in VS – Villingen kennen lernen.

Der absolute Durchbruch im Verhältnis zu Bad Dürrheimer Mineralbrunnen gelang mir dann bei einem internationalen Servierwettbewerb vor vielen Gästen im Haus des Gastes in Bad Dürrheim. Ich habe gesagt, dass auch wir im Schwarzwald einen Champagner anbieten können, einen Wasserchampagner von allerfeinster Qualität  – Bad Dürrheimer Mineralwasser. Klaus Dettling hat mir dies nie vergessen und so hat es sich ergeben, dass inzwischen viele vom Schwarzwald Champagner sprechen. Lustig war mal bei einem Bankett an der so genannten „ Hofa“ als eine Schülerin von mir einen Gast gefragt hat, ob er Schwarzwald Champagner trinken möchte und dieser darauf antwortete: „ Nein ich trinke keinen Alkohol“. weiterlesen

Das Hinterwälder Rind und einiges drum herum.

Heimische Rindviecher.

Mir hat es schon immer das Hinterwälder Rind angetan. Dies ist eine spezielle Rinderrasse, die man im Hinteren Wiesental findet. Ich kenne sie von meiner Kindheit her im Raum Schönau – Belchen, weiß aber auch, dass die Rasse auch im Münstertal und im Raum Bernau gezüchtet wird. Der frühere Kurdirektor von Schönau, Josef Schlageter,  auch als Schlageter Sepp bekannt und Mitgestalter des wunderschönen Seppenwegs, hat mir in erzählt, dass nach dem 1. Weltkrieg die Spitzenrestaurants von Paris sich mit Fleisch von Hinterwälder Rindern beliefern ließen, weil es von einer ausgezeichneten Qualität war und damit die feinsten Fleischgerichte auf den Teller gezaubert werden konnten. weiterlesen

Wein und Speisen.

Empfehlungen zum Weinkauf.

 Welcher Wein passt zu was? Dies ist oft die große Frage. Ich bin der Meinung, dass man es in 1. Linie dem Menschen selbst überlassen sollte, was er gerne trinkt. Natürlich ist es gut, wenn man z.B. in einem Restaurant beraten wird, oder wenn man sich z.B. in Fachzeitschriften informiert. weiterlesen

Konfitürenmanufaktur Faller.

Konfitürenmanufaktur Faller!

Seit meiner frühesten Kindheit bin ich mit der Firma Konfitürenmanufaktur Faller verbunden. Als kleiner Junge bin ich auf dem Weg zum Sportplatz immer an der Firma Faller vorbei gelaufen und habe die herrlichen Düfte genossen, die man beim vorbei laufen riechen konnte. So erging es übrigens auch Jogi Löw.  Was hat aber Jogi Löw mit Faller Konfitüren zu tun? Wie sie, liebe Leser, vielleicht wissen, ist Jogi Löw genauso wie ich, in Schönau im Wiesental aufgewachsen und an der 100- Jahr -Feier von Faller habe ich mit eigenen Ohren per Videoleinwand gehört, dass der Jogi gesagt hat, er hätte immer mehr Tore geschossen, wenn er auf dem Weg zum Sportplatz gerochen hätte, dass bei Faller „ Himbeer – Marmelade“ gekocht wird. weiterlesen

Der Kaffee.

Kaffee wird weltweit gehandelt!

Grundsätzlich wird das Produkt Kaffee im deutschen mit Doppel – f  und Doppel – e geschrieben also Kaffee. Der Ort hingegen, wo man den Kaffee trinkt wurde früher als Kaffeehaus bezeichnet und wird heute meist als Café geschrieben.Wussten Sie, dass Kaffee nach dem Erdöl an zweiter Stelle im Welthandel steht und wussten Sie, dass in Deutschland jährlich pro Kopf ca. 170 l Kaffee getrunken werden?Wussten Sie aber auch, dass es in Deutschland viele Menschen gibt, die meinen, der meiste Kaffee käme aus Togo, weil ja vielfach für Coffee to go geworben wird? weiterlesen


© Hans Ulrich Lochar 2021