Tee ist ein besonderes Getränk!

Der Tee lässt mich nicht los.

Einen Tag ohne Tee  kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Solch ein Tag wäre für mich wirklich ein verlorener Tag.

 

 

weiterlesen

Besuch in Durbach!

Ein Besuch in Durbach in der Ortenau!

 

Vor einigen Wochen habe ich mit meinen Freunden vom Sternenclub Schönau n.e.V. einen Ausflug nach Durbach gemacht und dabei haben wir zwei Winzerbetriebe besucht.

Zuerst stand an einem Freitagnachmittag der Besuch des Weingutes Schwörer an. Seit Jahren verbindet mich mit Josef Rohrer, dem Inhaber des Weingutes eine sehr nette Freundschaft. Er ist für mich ein Mensch, der so richtig in die Weinlandschaft passt und er seine Art für mich irgendwie in seine Weine überträgt. Sein Kellermeister  Bruno Serrer und er machen Weine, die mit ihrer Frische automatisch zur guten Laune beitragen. Für mich ist es tatsächlich so, dass ich die Macher der Weine immer wieder mit ihren Weinen vergleiche. Natürlich spielen da andere Faktoren auch eine sehr große Rolle, aber  irgendwie stimmt es oft, dass man die Seele eines Winzers in seinen Weinen wieder  finden kann. weiterlesen

Die Audienz!

Ein Besuch beim Rotwein – Männle.

Viele Jahre habe ich mit einem „Gang der Sinne“ mit Kollegen und Schülern der Landesberufsschule für das Hotel – und Gaststättengewerbe an der Badischen Weinmesse in Offenburg teilgenommen. Bei Gesprächen über den Ablauf der Messe habe ich dann auch Heinrich Männle – Rotwein Männle – genannt , aus Durbach in der Ortenau kennengelernt. Ein streitbarer aber immer netter Gesprächspartner, der mit seiner Meinung nicht hinter dem Berg hält. weiterlesen

Bordeaux – Reise 2016

Großartiger Reisebericht über unsere Bordeaux – Reise 2016 !

Zwei Mitreisende unserer Bordeaux – Reise 2016 haben über die Reise einen so großartigen Bericht gemacht, dass ich ihn einfach veröffentlichen möchte. Er ist so geschrieben, wie die beiden es empfunden haben und wird von mir ungekürzt und nicht verändert weiter gegeben.

Ich bin total begeistert, was für einen tollen Bericht Katharina Niedballa und Christian Frey gemacht haben. Für mich ist das eine regelrechte  wissenschaftliche Arbeit – ganz großes Kompliment an die beiden!

 

Damit der Leser die beiden mal kennen lernen kann und vor allem, die Gastronomie, die sie bieten hier die Anschrift Ihres Betriebes:

Landgasthof Amtskeller, Restaurant, Weinstube, Biergarten, Ritterkeller

Färbergasse 2, 75236 Kämpfelbach, Tel. Restaurant: 07231 82662

www.amtskeller-ersingen.de weiterlesen

Ein Herz für die Hinterwälder!

Die Rombachs von Wieden !

 

Adolf und Sophie Rombach sind Nebenerwerbslandwirte in Wieden – Graben im Schwarzwald. Sie haben nur Hinterwälder Rinder im Stall und zwar 5 Mutterkühe und 5 Einjährige davon 2 Ochsen. Vermutlich ist der Rombach Hof in Wieden Graben der älteste Hof Wiedens. Milchwirtschaft wird keine mehr betrieben, weil es sich in dieser Größe einfach nicht mehr lohnt.

Die Milch wird zur Aufzucht der Hinterwälder verwendet und das trägt natürlich auch zur Qualität des Fleisches bei.  Es wird nur bestes Heu und Öhmd von den Steillagen von Wieden- Graben verwendet. Adolf Rombach sagt, dass nur in diesen Lagen das Gras einen hohen Kräuteranteil hat, der sich sehr gut auf die Qualität des Fleisches auswirkt. Dieses enthält dadurch wesentlich mehr ungesättigte Fettsäuren und der Cholesterinanteil des Fleisches ist auch wesentlich geringer. weiterlesen

Kork oder nicht Kork?

Kork oder Schraubverschluss oder sonstige Verschlüsse?

 

Jetzt muss ich mir mal etwas von der Seele schreiben, was den Wein betrifft.

Bei meinem letzten Servierkurs in der Prohoga in VS – Schwenningen ist mir folgendes aufgefallen.

Wir bekommen zu den verschiedenen Speisen, die an den Kurstagen tranchiert oder filetiert werden, immer wieder einen passenden Wein. Für den Wein ist bei Prohoga – Gaetano Modugno zuständig, ein Italiener, der schon viele Jahre in Deutschland lebt und den ich seit Jahrzehnten kenne. Er ist für mich einer der besten Restaurantfachleute, die mir je begegnet sind. Dies kann ich deshalb sagen, weil ich schon viele erlebt habe. Gaetano Modugno war viele Jahre Restaurantleiter im legendären Seehotel Siber bei Berthold Siber in Konstanz. In dieser Position habe ich auch gesehen, mit welcher Eleganz Gaetano eine Weinflasche geöffnet hat. weiterlesen

Ein sympathischer Mensch und Edelbrenner vom Bodensee!

Jörg Saupp aus Hagnau am Bodensee!

 

 

So, wie er auf seinem Haus – Flyer vorkommt, so ist er – einfach sympathisch. Vor mittlerweile vermutlich 25 Jahren habe ich Jörg Saupp von Hagnau am Bodensee kennen gelernt. Wo das eigentlich war, ist mir nicht mehr ganz klar, ich weiß nur, dass er dann kurz danach mich mal angerufen hat und gefragt hat, ob ich ihm mal die Romäus – Quelle in Villingen zeigen würde. Gesagt getan, sind wir beide dann miteinander zu dieser Quelle gefahren und Jörg Saupp hat sich einen Kanister Wasser mitgenommen. Er wollte einfach mal probieren, ob sich das Wasser der Romäusquelle zur Herabsetzung des Alkoholgehaltes seiner Brände eignet. Jörg Saupp ist nämlich ein Brenner und inzwischen  bietet er sogar Brennerkurse an. Jetzt lese ich gerade, dass er sich auch als „ Craft Distiller“ bezeichnet und da haut´s mir förmlich den Nuggel naus, wie sie vielleicht auch am Bodensee sagen würden. weiterlesen


© Hans Ulrich Lochar 2021