Chinesische Tees vom Feinsten!

Ein Teegenuss wie wir ihn noch nicht kannten.

Seit ca. einem Jahr bin ich ein begeisterter Teetrinker von Hanse – Tee von Herrn Rainer Schmidt. In meinen Kolumnen –  Eintauchen in eine völlig andere Tee – Welt und Tee ist ein besonderes Getränk –  habe ich schon darüber geschrieben.

Mit der Zeit habe ich einen sehr netten Kontakt mit Herrn Rainer Schmidt bekommen und siehe da, vor kurzem hat er mir einige Kostproben gesandt mit der Bitte, diese mal zu testen.

Welche Ehre für mich von diesem ausgezeichneten Tee – Experten auserkoren zu werden die neuen Frühlingstees aus China zu trinken und dazu Anmerkungen zu machen.

weiterlesen

Eintauchen in eine völlig andere Tee – Welt !

Hanse – Tee und Rainer Schmidt!

 

Ich bin ein begeisterter Leser von der Feinschmeckerey von dem bekannten Österreichischen Journalisten August  F. Winkler.

 

Leider ist dieser großartige Kenner der gastronomischen Szene vor kurzem verstorben, ich bin mir aber sicher, dass die Erinnerung an ihn durch seine Bücher und die vielen Kolumnen lange erhalten bleiben wird.

 

Durch August  F. Winkler bin ich zu Hanse Tee und zu dessen Inhaber Rainer Schmidt gekommen und ich muss sagen, dass sich mir dadurch eine völlig neue Teewelt erschlossen hat.

 

Ich habe mir vor 2 Jahren mal erlaubt Rainer Schmidt wegen einer Teelieferung anzuschreiben und ihm geschrieben, dass ich als Fachlehrer für Servier – und Getränkekunde an der Landesberufsschule in Villingen viele Schüler auch über Tee unterrichtet habe.

 

weiterlesen

Beeindruckende Champagnereise.

Schöne Reise in die Champagne!

 

 

Auf Wunsch von Genuss – und Weinfreunden sind wir kürzlich in die Champagne gefahren.

Unser Chauffeur Milan von Merz Reisen Unterkirnach hat uns wie immer wieder vorzüglich gefahren und dafür gesorgt, dass wir völlig entspannt im Bus sitzen konnten.

 

Geradezu Kult sind ja auch unsere Buspausen, weil alle die dabei sind, etwas zum Trinken und Naschen mitbringen. Man kann sich nicht vorstellen, was da alles aufgetischt wird aber für allerhöchste Qualität ist jedes Mal gesorgt, obwohl es keinerlei Vorgaben gibt.

weiterlesen

Spagat zwischen Tradition und Moderne!

Die Waldschenke in Schömberg!

 

Seit  vielen Jahren kenne ich die Waldschenke in Schömberg.

Als ich in den 1980er Jahren die „ Hofa“ in Villingen als Schüler besucht habe, war Erika Koch von der Waldschenke eine Schulkameradin von mir und eine derjenigen, mit denen ich die Verbindung bis zum heutigen Tage Pflege. Wir sind inzwischen gute Freunde geworden.

 

Im Laufe der Jahre habe ich auch ihre Kinder Cindy und Marco kennengelernt und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern als die Erika mit dem damals schüchternen Marco bei mir vorbei gekommen ist und wir über seine beruflichen Pläne nach der Schule gesprochen haben. Menschenskind wie hat sich der „Kerle“ danach entwickelt – ganz prima kann ich da nur sagen.

weiterlesen

Bei meiner Meinung geblieben!

Shake it, baby!

Da schüttelt’s einen: Wein in den Shaker zusammen mit Likören, Bränden oder Früchten. Sommerlich – leichte Erfrischungen, neue Ideen ganz im Trend wollte das Deutsche Weininstitut in einer Broschüre schmackhaft machen. Einem Weinfreund und Berufsschullehrer aus Villingen mundeten die leckeren Rezepte ganz und gar nicht.

Das ist eine Sünde am Wein! Rief er empört. Wegen einer Modeidee könne man doch nicht einfach edle Kreszensen ins Longdrinkglas schütten.

 

Diese Zeilen habe ich zufällig im Moment in einer alten „ Alles über Wein“ Zeitschrift von 1996 gelesen. weiterlesen

Weinreise!

Unsere Burgundreise 2017

 

Angeregt von Weinfreunden habe ich mich überreden lassen wieder einmal eine Burgundreise zu organisieren. weiterlesen

Markgräfler Restauranttipp!

Der Storchen in Bamlach!

 

Vor einigen Jahren hatte ich an der Landesberufsschule in Villingen ein Geschwisterpaar als Schüler. Melanie und Steffen Hugenschmidt.

Beide haben im Markushof in Bad Bellingen eine Lehre gemacht. Melanie zur Restaurantfachfrau und Steffen zum Koch. Mich hat mit beiden immer ein nettes Verhältnis verbunden, weil sie so natürlich markgräflerisch waren und sind.

Bei einem Besuch vor einigen Jahren im Storchen durften meine Frau Marianne und ich auch die Eltern und die Großeltern der beiden kennen lernen – alles Lüt wo in d’Landschaft passe haben wir damals zueinander gesagt.

weiterlesen


© Hans Ulrich Lochar 2018