Hinterwälder Wochen


 

Sehr oft habe ich in meinen Kolumnen schon auf das Hinterwälder Rind, das Biosphärengebiet Schwarzwald und das Belchenland aufmerksam gemacht – man braucht auf dieser Seite nur Hinterwälder Rind eingeben und dann findet man viele Kolumnen von mir, in dem die 3 Begriffe vorkommen.

 

Heute, am 03. Oktober 2020 beginnen die sogenannten Hinterwälder Wochen in 21 gastronomischen Betrieben des Biosphärengebietes Schwarzwald.

 

Ich wünsche dieser Aktion und den teilnehmenden Landwirten und Gastronomen viel Erfolg und gerade in dieser Zeit viele und nette Gäste.

Etwas schade finde ich, dass aus dem Belchenland nur ein gastronomischer Betrieb – „Gasthaus Eiche“ in Utzenfeld – an der Aktion teilnimmt.

 

Hierbei möchte ich aber betonen, dass die Gemeinde Münstertal keine Flächenanteile innerhalb der Gebietskulisse des Biosphärengebietes Schwarzwald hat und deshalb ist auch kein gastronomischer Betrieb aus dem Münstertal dabei, das aber zum Belchenland gehört.

 

Herzlich bedanken möchte ich mich bei Herrn Markus Adler, dem Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, von der Geschäftsstelle des Biosphärengebietes Schwarzwald, der mir die offizielle Pressemitteilung des Regierungspräsidiums  zukommen ließ.

 

Nachfolgend finden Sie von mir unveränderte Auszüge daraus.

 

Ich hoffe, dass ich mit der Veröffentlichung auf meiner Internetseite dazu beitrage, dass die Aktion ein voller Erfolg wird.

 

Uli Lochar

 

 

Mit Genuss die Landschaft erhalten:

 

Zweite Kulinarische Hinterwälder Wochen im Biosphärengebiet Schwarzwald

 

Zahl der beteiligten Gastronomiebetriebe hat sich verdoppelt.

 

Vom 3. bis zum 17. Oktober finden die zweiten Kulinarischen Hinterwälder Wochen im Biosphärengebiet Schwarzwald statt. Beteiligt sind 21 Gastronomiebetriebe und sechs Landwirte, die sich gemeinsam für den Erhalt des heimischen Hinterwälder Rinds einsetzen.

 

Da das Hinterwälder Rind sehr robust und trittsicher ist, ist es für die Beweidung auf den Steillagen im Südschwarzwald bestens geeignet.

Nach dem erfolgreichen Auftakt der ersten Ausgabe der Hinterwälder Wochen im vergangenen Jahr geht es uns nun darum, den Erfolg zu konsolidieren und zusätzliche Zielgruppen zu erschließen.

Dazu haben wir eine große Zahl zusätzlicher Gastronomen und Landwirte gewonnen.

Fleisch aus artgerechter Haltung, faire Preise für die Landwirte, kurze Transportwege, stressarme Schlachtung, eine Stärkung der regionalen Wirtschaft und nachhaltiger Genuss für die Gäste zählen zu den Erfolgsfaktoren der Kulinarischen Hinterwälder Wochen.

„Auf den Hochweiden im Schwarzwald fressen die Tiere wertvolle Gräser und Kräuter, das führt zu einer exzellenten Fleischqualität“, sagt Bernd Vogelbacher. Der Schluchseer Landwirt ist dafür verantwortlich, dass das Fleisch für die Hinterwälder Wochen in der gewünschten Menge und Qualität von den Landwirten zu den Gasthöfen kommt.

 

Die beteiligten gastronomischen Betriebe liegen zwischen Schauinsland, Belchen, dem Präger Gletscherkessel, Feldberg und Schluchsee. Details entnehmen Sie bitte dem Flyer:

 

https://www.biosphaerengebiet-schwarzwald.de/wp-content/uploads/2020/08/Hinterwaelder-Flyer-2020-10Seiten-V2-kor5.pdf

 

Mehr Information: www.biosphaerengebiet-schwarzwald.de

Das Biosphärengebiet auf Facebook und Instagram:

www.facebook.com/Biosphaerengebiet.Schwarzwald

www.instagram.com/schwarzwald_ranger

 



© Hans Ulrich Lochar 2020