Sprüche zu Corona – Zeiten!


 

Es reicht nicht aus, einen gut funktionierenden Verstand zu haben; das Wichtigste ist, ihn auch gut zu nutzen.

René Descartes franz. Philosoph

 

 Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren.

Friedrich von Schiller dt. Dichter

 

Wir könnten viel, wenn wir zusammenstünden.

Friedrich von Schiller dt. Dichter

 

Alle menschlichen Fehler sind Ungeduld.

Franz Kafka dt. Schriftsteller

 

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.

Søren Kierkegaard dän. Theologe + Philosoph

 

Ängstlich zu sinnen, was man hätte tun können, ist das Übelste, was man tun kann.

Georg Christoph Lichtenberg dt. Aphoristiker

 

Immer die Wahrheit zu sagen bringt einem wahrscheinlich nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen.

John Lennon brit. Musiker

 

Es ist keiner so klein, als dass er nicht ein Licht anmachen könnte.

aus der Schweiz

 

Wer aufhört, Fehler zu machen, lernt nichts mehr dazu.

Theodor Fontane dt. Schriftsteller

 

Gib mir nicht, was ich mir wünsche, sondern was ich brauche.

Antoine de Saint-Exupéry frz. Schriftsteller

 

Das Schwierigste ist die Entscheidung zu handeln, der Rest ist nur Hartnäckigkeit.

Amelia Earhart amerik. Flugpionierin

 

Kinder, die man nicht liebt, werden Erwachsene, die nicht lieben.

Pearl S. Buck amerik. Schriftstellerin

 

Es gibt wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

Mahatma Gandhi Führer d. ind. Unabhängigkeitsbewegung

 

 

 

Zum Schluss noch etwas was ich in – Was mein Leben reicher macht – in der Zeit gelesen habe:

 

Auf dem Spielplatz ist ein kleiner Junge gestolpert und hat sich dabei das Knie aufgeschlagen. Nun weint er bitterlich, aber seine

Oma versorgt die Wunde und tröstet ihn mit den Worten:

Der liebe Gott macht alles wieder gut .

Fragend sieht sie der Kleine an:

Muss ich rauf, oder kommt er runter.

 

In diesem Sinne wünschen wir allen eine schöne Karwoche und ein schönes Osterfest und senden herzliche Grüße in der Hoffnung,

dass ihr alle gesund bleibt.

 

Uli und Marianne Lochar

 

 

 

 

 

 



© Hans Ulrich Lochar 2020