Eine für mich besondere Hotelfachschule.


Eine Hotelfachschule ist eine weiterführende Schule d.h., dass man sie entweder nach der Ausbildung zusätzlich besuchen kann oder sie generell besucht, wenn man in der Gastronomie – Hotellerie tätig sein will.

Ich war als Fachlehrer an der Landesberufsschule für das Hotel – und Gaststättengewerbe in VS – Villingen tätig. Dort werden alle Berufsbilder berufsbegleitend unterrichtet, die in der heimischen Gastronomie ausgebildet werden.

Während meiner Tätigkeit an der Landesberufsschule in Villingen kam ich auch in Kontakt mit der „hotelfachschule thun“ und ihrem Leiter Christoph Rohn.

Ich durfte dort einige Jahre für den Badischen Wein Werbung machen und die „ hotelfachschule thun“  durfte sich immer wieder mal unseren Schülern in Villingen präsentieren.

Die „ hotelfachschule thun“ und ihre Dozenten und vor allem auch der Direktor Christoph Rohn haben auf mich immer einen ausgezeichneten Eindruck gemacht. Wir haben auch immer die Verbindung gehalten.

Aus diesem Grunde veröffentliche ich gerne den Text der Website der

„ hotelfachschule thun“ und ein Bild vom Restaurant dazu.

 

hotelfachschule thun

soule passion system

 

 

EINE ERSTKLASSIGE WEITERBILDUNG IN DER HOTELLERIE UND GASTRONOMIE ÖFFNET WELTWEIT TÜREN

 

Sie fühlen sich zu einer Karriere in der Hotellerie und Gastronomie berufen? Dann warten interessante und zukunftsorientierte Berufsperspektiven auf Sie.

In kaum einer anderen Branche wird man mit so vielen unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert wie in der Hotellerie – und so gut wie keine andere bietet so viele Chancen.

Nicht umsonst heißt es, dass in der Hotellerie alles möglich ist. Soziale Kompetenz, Fachwissen sowie unternehmerisches Denken sind die Schlüsselfähigkeiten, die in dieser Branche gefragt sind.

Das nötige Rüstzeug dazu vermitteln Ihnen Hotelfachschulen.

 

Das Studium an einer Hotelfachschule ist das ideale Sprungbrett für attraktive Kaderpositionen im nationalen und internationalen Umfeld oder um selbstständig Betriebe zu führen.

Die Managementausbildung vermittelt ein breitgefächertes und praxisnahes Wissen aus den Bereichen Gastronomie und Hotellerie, Hospitality Management, Wirtschaft und Recht sowie Sprachen.

 

Warum nicht ein Studium in der Schweiz starten, die für ihre ausgezeichnete Hotellerie und Gastronomie bekannt ist und über ein erstklassiges Bildungssystem verfügt.

Eine der vier deutschsprachigen und eidgenössisch anerkannten Hotelfachschulen ist die Hotelfachschule Thun. Sie steht seit jeher für Innovation, Fortschritt und Vision. Als erste Hotelfachschule der Schweiz bietet sie nebst dem bewährten 3-jährigen Vollzeitstudium die Ausbildung zur «dipl. Hôtelière-Restauratrice HF» bzw. zum «dipl. Hôtelier- Restaurateur HF» auch berufsbegleitend über sechs Semester an.

Doch damit nicht genug.

Künftig entstehen in den bestehenden Gebäuden der Hotelfachschule Thun trendige Gastronomie, Co-Working Spaces für Studierende und Businessgäste, attraktive und moderne Hotelzimmer sowie Serviced Apartments.

Studierende und Hoteliers sowie Unternehmen aus der Branche haben die Möglichkeit, eigene Konzepte und Ideen im «Laborhotel» zu verwirklichen und in der Community zu testen.

Die Studierenden erhalten durch das «Laborhotel» neben dem Unterricht und dem Praktikum einen zusätzlichen Lernort.

 

Hotelfachschule Thun

Mönchstrasse 37

Postfach 113

CH-3602 Thun

E-Mail: info@hfthun.ch

Telefon: +41 (0)33 227 77 77

Fax: +41 (0)33 221 62 50

Öffnungszeiten des Sekretariats

Montag bis Freitag von 7.45 – 12.00 Uhr und von 13.00 – 17.00 Uhr

 



© Hans Ulrich Lochar 2019