Gasthaus Bad in Furtwangen.


Ein wirklich gemütliches Schwarzwald – Restaurant.

 

Hoffentlich liest diese Kolumne der „Furtwanger“ den ich neulich getroffen habe und den ich nach dem Gasthaus Bad in Furtwangen gefragt habe. Er hat zur mir gesagt, dass die Qualität der Speisen gut wäre, aber dringend mal etwas in den Räumlichkeiten gemacht werden müsste.

 

Natürlich kann man darüber diskutieren, ob der Stil noch in die heutige Zeit passt, aber mir ist eine Gaststätte mit vielen historischen Bildern und Schnitzereien lieber, als ein modernes Flair mit viel Plastik.

Ich wollte unbedingt in das Gasthaus Bad, weil mich bei der Jubiläumsveranstaltung von Prohoga in Schwenningen der Wirt Mike Schlageter auf seine Zeit an der „Hofa“ angesprochen hat. Dies auf eine so nette Art, dass ich jetzt einige Wochen im Kopf hatte, dass ich das Gasthaus Bad besuchen möchte.

 

Wir wollten meinem Freund Marco Savigliano aus dem Piemont auch eine typische Schwarzwälder Gaststätte zeigen und dies ist uns bestens gelungen.

 

Wer hat denn mittags bei uns noch geöffnet, muss man so langsam fragen, wenn man irgendwo hin will. Wir waren überrascht wie viel Gäste an einem normalen Donnerstagmittag im „Bad“ waren und Gott sei Dank waren wir etwas früher da, damit ich mich noch mit Mike Schlageter unterhalten konnte.

 

Man merkt im Gespräch mit ihm einfach, dass er sich im Gasthaus Bad sehr wohl fühlt und mit Leidenschaft zusammen mit seiner Frau und seinen Eltern tätig ist. Furtwangen ist  ja bekannt für seine Fasnacht und darauf habe ich ihn auch angesprochen. Er hat mir die Räumlichkeiten gezeigt in denen man während der Fasnachtszeit scheinbar nicht umfallen kann, weil immer sehr viele Gäste kommen.

 

Da hilft dann die ganze Familie Schlageter mit und sorgt dafür, dass an den 3 Bars und im Restaurant alle zufrieden sind.

 

Mike Schlageter hat mir voller Stolz gesagt, dass es nie zu Auseinandersetzungen kommt und die „ närrischen Furtwanger“ sich absolut zu benehmen wüssten. Dies höre ich natürlich sehr gerne, weil ich ein großer Anhänger der Fasnacht in heimischen Lokalen bin, aber z.B. in meiner Heimatstadt Schönau im Wiesental gar kein heimisches Lokal mehr offen hat.

 

Alleine schon aus diesem Grund müssten die Furtwanger immer wieder mal danke sagen, dass es das Gasthaus Bad gibt. Nicht unerwähnt sein sollen die neuen Toiletten, die allerdings nach Rückfrage schon 15 Jahre alt sind. Hier zeigt es sich, dass richtige Pflege natürlich auch dazu gehört.

 

Mike Schlageter ließ es sich nicht nehmen, mir auch die modern eingerichtete Küche zu zeigen und dort hat er plötzlich unter dem Fenster zwei größere Schubladen heraus gezogen, die er mit verschiedenen Samen im Frühjahr bepflanzt und dadurch immer frisches Garniturmaterial für die Speisen hat.

 

Eine tolle Erfindung, auf die man erst mal kommen muss.

 

Meine Frau und ich haben uns für das Kalbsfrikassee mit Reis und Salat entschieden, weil wir das selten angeboten bekommen. Es war vorzüglich zubereitet und auch Marco war mit seinem Rumpsteak vom heimischen Rind bestens zufrieden.

 

Die Tagessuppe war eine sehr gute Kartoffelsuppe und ich war erstaunt wie viele Leute auch zum sogenannten Abo – Essen in das Gasthaus Bad in Furtwangen kommen.

 

Mike Schlageter war einige Jahre in der Welt unterwegs und Gott sei Dank ist ihm dann zu Hause eine nette Tribergerin über den Weg gelaufen, die bereit war, mit ihm das Gasthaus Bad zu führen. Sehr schön ist, dass auch die Eltern noch mithelfen und das Schwätzle mit Frau Schlageter sen. war sehr nett, während ich den Mikes Vater beim Salat putzen getroffen habe.

 

Wenn ich auf dem Hausprospekt sehe, was im „Bad“ alles angeboten wird, ist mir vollkommen klar, dass es nur gemeinsam geht.

 

Solche Gaststätten brauchen wir im Schwarzwald und ich hoffe, dass die Furtwanger dem Gasthaus Bad noch lange die Treue halten, damit auch wir wissen, wo wir im Bregtal einkehren können.

 

 

Wer interessiert ist, darf sich gerne über die Internetseite

www.gasthaus-bad.de informieren und für alle, die einmal hin wollen, hier noch die Anschrift:

Gasthaus Bad, Baumannstraße 26, 78120 Furtwangen

Tel. 07723 2992

 



© Hans Ulrich Lochar 2019