Mosel kulinarisch!


Kulinarische Erlebnisse an der Mosel.

 

Wie in meiner letzten Kolumne erwähnt hatten wir mit meinem früheren Schüler Horst Linnemeyer auch kulinarische Erlebnisse an der Mosel.

An meinem Geburtstag am 16.Oktober sind wir beide auf Anregung von Horst nach Maria Laach gefahren. Seit Jahren habe ich immer wieder mal etwas von diesem Kloster gehört und es war auch sehr beeindruckend was wir dort zu sehen bekamen. Der Rundweg um den Laacher See bei herrlichstem Sonnenschein und die anschließende Einkehr im Restaurant des Klosters und die Besichtigung haben so richtig zu meinem Geburtstag gepasst. Ein Höhepunkt war für mich „besonderes Rindvieh“ auch die Begegnung mit denselbigen des Klosters während der Wanderung.

Horst Linnemeyer hat mit uns am Spätnachmittag eine Fahrt an die Mosel unternommen und uns gesagt, dass wir in ein uriges Lokal zum Abendessen gehen würden. Als ich dann das Ortsschild unseres Zielortes gelesen habe, bin ich fast in Ohnmacht gefallen. Kobern – Gondorf stand doch tatsächlich dort und an diesem Ort habe ich mit meinen Urfreunden vom Sternenclub Schönau n.e.V. herrliche Stunden erlebt. In den 1980ern war Kobern – Gondorf am Wochenende von Ausflüglern, die die 5. Jahreszeit noch einmal erleben wollten überlaufen, und mittendrin waren wir Schwarzwälder.

Spontan habe ich zu meiner Frau Marianne und Horst Linnemeyer gesagt, wenn jetzt die Gehirnzellen zurückkommen, die ich hier schon verloren habe, werde ich noch viele Jahre davon zehren.

Bei unserem Besuch in der Alten Mühle im Mühltal 17 in Kobern – Gondorf – www.thomas-hoereth.de war aber alles sehr seriös und ein ganz tolles Ambiente in diesem ganz besonderen Haus.

Empfangen von der beeindruckenden Dame des Hauses und ihren freundlichen Mitarbeiterinnen haben wir einen wunderbaren Abend bei besten Weinen des Winzers Thomas Höreth und feinen Speisen erlebt. Meine Frau und ich hatten Lust auf Gans und diese wurde von der Küche der Alten Mühle vollauf gestillt. Ein wunderbares Geburtstagserlebnis an einem Ort, den ich ganz anders in Erinnerung hatte.

 

 

Horst Linnemeyer ist ein großer Genießer vor dem Herrn und hat uns am darauffolgenden Abend zu einer der besten gastronomischen Adressen an der Mosel geführt.

 

In der schönen Stadt Koblenz zum Hotel Stein und dort speziell in Schiller´s Restaurant sind wir gelandet und was wir dort erleben durften war ein kulinarischer Abend der allerhöchsten Güte. Schon der Anfangsauftritt von Mike Schiller und seiner Mannschaft war beeindruckend. Da kommt doch tatsächlich der Chef persönlich an  unseren Tisch und fragt, ob er uns überraschen darf. Ich bin grundsätzlich für jede kulinarische Überraschung in einem 1Sterne Restaurant – Michelin zu haben und meine Frau hat gesagt, was sie nicht unbedingt so gerne isst.

 

Was dann aufgetischt wurde,wird uns unvergesslich bleiben und aus diesem Grunde findet der Leser nachfolgend das komplette Menü mit den begleitenden Weinen:

Schiller’s Genussticket

«Picknick»

Lachs-Sashimi · Gurken-Wasabi-Eis

Hummer · Passionsfrucht · Ingwer

Rindertatar · Dreierlei Aromen

Gänseleber · Ananas

Rettich · Senf

Auster · Melone · Minze

 

2016 Niersteiner Kirchplatte Silvaner · Weingut Huff, Nierstein Rheinhessen

Weiße Traube · Sauerklee

 

 

«Saibling Ike Jime · Teichanlage Blaeser»

Wirsing · Ravioli · Tomate

 

2016 Aufwind Grüner Veltliner halbtrocken · Weingut Hensel, Bad Dürkheim Pfalz

Prisecco 4.4 · Manufaktur Jörg Geiger

 

«Vegetarischiller‘s»

Rote Bete · Meerrettich · Eigelb

2016 Riesling feinherb · Weingut Korell, Bad Kreuznach Nahe

Grüne Jagdbirne · Holz · Weißdorn

 

«Zander»

Chicorée · Kürbis · schwarze Walnuss

2016 Mineralschiefer Riesling halbtrocken · Weingut Grans-Fassian, Leiwen Mosel

Quittennektar · Van Nahmen

 

«Unsere heimischen Lieferanten»

Schweinebauch · Bohne · Birne

Fasan · Trauben · Vogelbeeren · Rosenkohl · Sauerkraut

Unser Jäger · Rehrücken · Zwetschgen · Fichtensprossen

 

2015 Saint Laurent . Weingut Zelt, Laumersheim Pfalz

Apfel · Aronia

 

«Dessertvariation»

 

Luftschokolade · Aubergine · Shiso-Pflaumensauce

 

Kaffeepudding · Feigenblatteis · Pflaumen

 

Buttermilch · Kürbis · Johannisbeere

 

2009 Rüdesheimer Berg Schlossberg Riesling Kabinett fruchtsüß · Weingut Wegeler, Oestrich-Winkel

Rheingau

Pfirsich · Shisoblatt

Stein-Schiller-nur das S

 

Als aufmerksamer Leser haben Sie sicher schon gemerkt, dass bei den genannten Weinen immer noch etwas Obstiges dabei steht.

Zum ersten Mal habe ich so etwas erlebt!

Das komplette Menü wurde auf Wunsch auch von ganz besonderen Säften begleitet, die mit den Speisen harmonieren. Perfekt serviert und besprochen von Frau Schiller und ihren tüchtigen Restaurantmitarbeiterinnen und Mitarbeitern war es einfach nur beeindruckend.

Ich habe mich zwar für die sehr passende Weinvariante entschieden, weil ich ja nicht mehr Auto fahren musste, aber alleine schon die Idee ein solches Menü auch mit ganz besonderen Säften zu begleiten, fand ich hervorragend.

Sicher werden Leute, die auf überladene Teller und hauptsächlich viel Wert legen im Schiller’s nicht auf ihre Kosten kommen, aber Genießer, die auf perfekt zubereitete Speisen Wert legen, werden einfach nur begeistert sein.

Für mich völlig verständlich gibt es im Schiller’s in Koblenz nur eine Menüauswahl, weil dadurch garantiert ist, dass man eine Küche erlebt, die wirklich etwas ganz großartiges ist.

Die Weine dazu haben sehr gut gepasst und nicht unerwähnt bleiben soll, das ausgezeichnete Brot, das mir auch in Erinnerung bleiben wird.

Spontan habe ich zu den Schillers  gesagt, dass das mindestens 2Sternewürdig war und ich wünsche der Familie Schiller und ihren Mitarbeitern den 2. Stern bei der diesjährigen Michelin – Verleihung.

Wenn es nicht klappen sollte liegt es sicher daran, dass sich auch die Michelin Tester daran gewöhnen müssen, dass nur ein Menü mit verschiedenen Gängen angeboten wird. Um wirtschaftlich zu überleben, wird dies aber die Zukunft für private Gastronomen dieser Güte sein.

Die Kenner  und Genießer können ja dann zwischen 4 – 5 – und 6 Gängen wählen.

Für alle, die sich mal diesen kulinarischen Hochgenuss an Rhein –  Mosel gönnen möchten hier die Anschrift:

Hotel Stein – Schiller´s Restaurant

Mayener Straße 126

56070 Koblenz

Boardinghouse Stein

Gymnasialstrasse 10-12

56068 Koblenz

Tel.: 0261 – 96 35 30

Fax: 0261 – 96 35 31 0

http://www.hotel-stein.de

http://www.schillers-restaurant.de

Zum Schluss gebührt unser herzlicher Dank noch einmal meinem früheren Schüler Horst Linnemeyer, der uns zu diesen herrlichen Genussstätten geführt hat und uns zwei unvergessliche Erlebnisse beschert hat.



© Hans Ulrich Lochar 2019