Wie tief sind wir gesunken?


Und wie tief sinken wir noch?

 

Aus gegebenem Anlass muss ich einfach etwas loswerden.

 

Hier in VS – Villingen hat ein großes Möbelhaus mit Restaurant eröffnet.

 

Eigentlich ist ja gegen so etwas nichts einzuwenden, aber wie schon öfters von mir geschrieben und gesagt, stört mich auch der „Rote Stuhl“ über der schönen historischen Stadt Villingen, weil er einfach vom Bild her nicht zu passt.

 

Was aber zurzeit in punkto Restaurant an Werbung ins Haus flattert ist für mich schlicht und einfach unwürdig.

Wie können regelrechte Hauptgänge zwischen 1€,-  und 3 €,- angeboten werden.

 

Was wird da für ein Fleisch verwendet und was für Hähnchen mussten ihr Leben lassen, damit ein Halbes für  1 €,- zur Eröffnung angeboten werden konnte.

 

Hier liegt unter anderem die Wurzel allen Übels!

 

Große nichtgastronomische Firmen locken mit Billigangeboten, die Leute in ihre sogenannten Restaurants und sorgen dafür, dass die fürchterliche Massentierhaltung immer mehr gefördert wird.

 

Die Gastronomen, die mit heimischen Metzgern zusammen arbeiten und regionales gutes Fleisch verwenden, müssen dann unter diesen Angeboten leiden, weil keiner mehr kapieren will, dass ein gutes Fleisch nur von Tieren stammen kann, die würdig aufwachsen und würdig getötet und geschlachtet werden.

 

Wenn ich dann von Bekannten höre, dass täglich die Essensausgabe in diesem Möbelhaus über Mittag gesteuert wird, weil hunderte billig essen wollen, verliere ich den Glauben an die Menschheit.

 

Sämtliche Gesundheitsapostel propagieren das Essen von gesunden natürlichen Artikeln, es wird gewünscht, dass in den Schulen in der Mensa Bio – gekocht wird und dann schämt sich niemand in der Freizeit in solche „ Fressbunker“ zu gehen.

 

Mir wird beim Anblick schon schlecht und mich wird auch nie jemand in einem solchen Geschäft beim Essen sehen, weil ich mich danach nicht mehr im Spiegel anschauen könnte.

 

Mein Leben lang werde ich dafür kämpfen, dass die Menschen sich darüber bewusst sind, dass gutes und frisches Essen und gute und passende Weine dazu eben ihren Preis haben und dass alles was mit  „Masse“ zu tun hat eigentlich unwürdig ist.

 

Uli Lochar

 

 

 

 

 

 



© Hans Ulrich Lochar 2021