ALLES GUTE FÜR 2017


Alles Gute!

 

Ich wünsche den Leserinnen und Lesern meiner Internetseite auch im Namen meiner Frau Marianne alles Gute für das Jahr 2017.

 

Es würde mich freuen, wenn Sie auch zukünftig ab und zu mal auf meine Seite schauen und noch mehr freut es mich, wenn Sie dazu auch ab und zu mal schmunzeln müssen.

 

Mit Benimmpunkten, die mir im alten und zu Beginn des Neuen Jahres aufgefallen sind, möchte ich auf meiner Seite in das Jahr 2017 starten:

Eine Unsitte, die immer schlimmer wird:

 

Feuerwerkskörper können an Silvester ab Mitternacht abgebrannt werden, warum dies immer mehr schon Stunden vorher tun, ist mir ein Rätsel und hat mit gutem Benehmen nichts zu tun. Schön wäre auch, wenn die „Feuerwerker“ am nächsten Tag den Dreck aufräumen würden.

 

Hände in Hosentaschen gehören sich einfach nicht. Leider meinen auch viele Prominente, dass sie „ cool“ wirken, wenn sie bei offiziellen Auftritten die Hände in den Hosentaschen lassen.

 

Der Gentleman geht dort wo der Verkehr fließt d.h. auf der Straße geht die Dame nicht unbedingt rechts.

 

 

Rechts ist immer die Ehrenseite.

 

Es gibt auch 2017 keinen Grund nicht höflich zu sein. Menschlich und höflich miteinander umzugehen gehört zum guten Benehmen.

 

Manieren heißt auch – miteinander leben lernen, deshalb sollten die Erwachsenen ein gutes Beispiel sein.

 

Wenn gestritten wird sollte es so sein, dass man niemanden beleidigt und immer noch miteinander reden kann.

 

Manieren erleichtern den menschlichen Umgang.

 

Bei Konzerten oder im Theater bleibt man sitzen bis der Vorhang gefallen ist.

 

Viele sollten überlegen, bevor sie öffentlich etwas von sich geben. Man sieht sich im Leben meistens mehrere Male.

 

Andere Meinungen sollte man akzeptieren und auf eine menschliche Art kritisieren.

 

 

Im Winter ist es noch wichtiger die Schuhe abzustreifen, wenn man ein Haus betritt – man sollte aber Besucher nicht auffordern die Schuhe auszuziehen.

 



© Hans Ulrich Lochar 2019