Begegnung – Incontro.


INCONTRO – BEGEGNUNG

Was war das für eine Begegnung vor 20 Jahren als Hans Ulrich Lochar, damals Fachlehrer für Servier – und Getränkekunde an der Landesberufsschule VS – Villingen Mario und Marco Savigliano auf der Prowein traf.
Hans Ulrich Lochar hatte damals ein Grundwissen über das Piemont aber die Verbindungen zu diesem bedeutenden Anbaugebiet Italiens fehlten.
An einem Tisch saß ein älterer Herr und auf dem Tisch standen 8 Weinflaschen.
Hans Ulrich Lochar versuchte mit dem Herrn ins Gespräch zu kommen aber dies war auf Grund der fehlenden Sprachkenntnisse nicht möglich. Allerdings wusste er, dass Vino – Wein heißt und dieser wurde ihm von Mario Savigliano angeboten. Lochar war in Begleitung von 3 weiteren Fachlehrern der Landesberufsschule und alle waren nach dem 1.Schluck Dolcetto begeistert von dem Wein. Schon damals wurde Mario Savigliano als einer der besten Dolcetto – Erzeuger in Horst Dippels Weinlexikon erwähnt. Inzwischen war auch der Sohn von Mario Savigliano – Marco – eingetroffen und mit diesem war eine Unterhaltung in französisch möglich. Sämtliche 8 Weine aus dem Programm der Saviglianos wurden probiert und die Stimmung immer euphorischer. Hans Ulrich Lochar hat den Saviglianos gesagt, dass er ihnen in Villingen einen Weinhändler besorgen wird, der ihre Weine ins Programm nimmt. Leider musste Lochar in Villingen feststellen, dass dies nicht möglich war. Er wollte aber auf keinen Fall den Kontakt zu den Saviglianos verlieren und hat deshalb eine italienisch sprechende Schülerin beauftragt bei den Saviglianos in Diano d’Alba anzurufen. Den Saviglianos wurde von der Schülerin mitgeteilt, dass sie jederzeit in Villingen im Freundeskreis von Hans Ulrich – Uli – Lochar eine Weinprobe machen können. Im November 1994 fand dann die erste Weinprobe mit Savigliano Weinen in Villingen statt. Auf Grund der großen Resonanz ist es dann jedes Jahr zu einer Probe im Schwarzwald gekommen und mit der Zeit wurde die Kundschaft immer größer. Uli Lochar unternahm mit seiner Frau Marianne viele Reisen ins Piemont zu den Saviglianos und im Laufe der Jahre hat sich eine richtige Freundschaft zwischen den beiden Familien entwickelt. Inzwischen hat die Tochter von den Lochars – Sabine Lindenau – eine Weinhandelsfirma namens „Genusswein“ gegründet
– siehe www.genusswein.de . Jedes Jahr im November kommt Marco Savigliano in den Schwarzwald, um bei verschiedenen Weinproben den neuen Jahrgang vorzustellen. Uli Lochar kommentiert die Weinproben und hilft so seinem Freund aus dem Piemont seine Weine zu verkaufen. Inzwischen ist es so, dass Lochar auch immer wieder private Reisen ins Piemont mit Weinfreunden organisiert. Bei der letzten Weinreise ist dann etwas passiert, was in der Weinwelt nicht oft vorkommt. Bei der Weinprobe, im wunderschönen Weingut der Saviglianos, für Weinfreunde aus dem Schwarzwald hat Marco Savigliano das Wort ergriffen und seinem Freund Uli Lochar für die langjährige Freundschaft gedankt. Für diese Freundschaft hat er einen neuen Wein namens Incontro – Begegnung kreiert eine Cuvée aus Nebbiolo, Barbera und Cabernet Franc. Die Begegnung vor 20 Jahren mit Uli Lochar und der Kontakt mit ihm über die Jahre hinweg hat Marco Savigliano veranlasst ein Weindenkmal für die Freundschaft der beiden zu schaffen. Diese Geste ist für Uli Lochar etwas ganz Wunderbares und mit nichts aufzuwiegen. Er freut sich jetzt schon, wenn er bei den kommenden Weinproben den Incontro zusammen mit den Dolcettos, Barberas, Nebbiolo und Barolo und natürlich auch Arneis und Moscato vorstellen darf.
Für Interessierte können gerne Weinproben über info@genusswein.de gebucht werden und wer mal mit Uli Lochar ins Piemont möchte, darf sich gerne über Lochar@t-online.de bei ihm melden.
Lochar hat aber nicht nur im Piemont Weinfreunde, sondern in ganz Europa und deshalb ist er auch häufig in Burgund und plant im Moment eine Reise mit Weinfreunden nach Bordeaux.

Dieser Artikel ist in der Zeitschrift Wein & mehr – das badische Magazin für Feinschmecker und Weinfreunde erschienen.



© Hans Ulrich Lochar 2021